Philips HD7810 im Test
Geschmack90%
Reinigung90%
Ausstattung80%
Bedienung89%
Design/Verarbeitung87%
Preis-/Leistung94%
88%Gesamtwertung
Philips HD7810 im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zur Philips HD7810 und vergleichen sie sie mit anderen Kaffeepadmaschinen.

Philips HD7810

Die HD7810 ist das Basismodell unter den Senseo Kaffeepadmaschinen. Philips hat hierbei auf fast alle möglichen Extras und Ausstattungsmerkmale verzichtet und die Features auf das Notwendigste reduziert. Das muss nicht schlecht sein, denn wer einfach nur Kaffee zubereiten möchte, braucht nun einmal keinen Milchaufschäumer. Und wer auf eine einstellbare Kaffeemenge verzichten kann, möchte dafür auch nicht extra bezahlen. Durch diese Reduzierung auf das Wesentliche konnte Philips den Preis für die HD7810 auf rund 55 Euro drücken, günstiger ist eine Padmaschine quasi nicht zu haben. Aber wirkt sich der niedrige Preis eventuell auch auf die Qualität des Kaffees oder der Verarbeitung aus? Wir werden das in unserem Testbericht prüfen.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 38% Rabatt sichern

Die Ausstattung

Hier können wir uns eigentlich kurz fassen, denn besonders viel gibt es in Sachen Ausstattung, zur HD7810 eigentlich nicht zu sagen. Eine automatische Spülung des Kaffeekreislaufs ist nicht vorhanden, allerdings kann diese manuell gestartet werden. Durch das etwas umständliche, gleichzeitige Drücken der beiden Tasten für eine und zwei Tassen Kaffee wird er gestartet. Das sollte man aus hygienischen Gründen auch regelmäßig tun. Eine Anzeige der notwendigen Entkalkung ist leider nicht vorhanden, auch hier muss man proaktiv tätig werden und zumindest alle 3 Monate ein Entkalker-Wassergemisch durch die Maschine laufen lassen.

Der Wassertanks ist mit 0,75 Liter recht klein geraten und verlangt häufiges Nachfüllen. Da sich der Tank am hinteren Teil der HD7810 befindet, erleichtert das die Bedienung nicht gerade. Die verwendete Wassermenge ist leider genauso wenig einstellbar wie die Höhe des Kaffeeauslaufs. Gläser oder Tassen die höher als 9 cm sind, werden somit zum Problem. Neben dem normalen Betrieb mit Kaffeepads kann die HD 7810 selbstverständlich auch direkt heißes Wasser ausgeben, so dass man sich damit auch einfach mal eine Tasse Tee zwischendurch zubereiten kann. Pulverkaffee kann allerdings nicht verwendet werden, die Maschine besteht auf Tabs.

Testergebnis – rudimentäre Ausstattung, aber kaum richtige Schwächen

In Sachen Verarbeitung braucht sich die HD7810 definitiv nicht hinter ihren teils wesentlich teureren Geschwistern zu verstecken. Der verwendete Kunststoff wirkt stabil und ist recht resistent was Kratzer und Fingerabdrücke angeht. Schönheit liegt sprichwörtlich ja im Auge des Betrachters, trotzdem möchten wir behaupten dass die Senseo HD7810 keine solche ist. Sie ist aber angenehm kompakt und findet vermutlich in jeder noch so kleinen Küche ihren Platz. Dazu kommt noch, dass sie mittlerweile in zahlreichen verschiedenen Farben angeboten wird, es sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein. Aber Vorsicht, manche Farben sind teilweise rund 20 Euro teurer als andere!

Die Bedienung ist, auch dank der rudimentären Ausstattung, kinderleicht. Ein Knopf zum Einschalten, warten bis dieser nicht mehr blinkt und das Wasser somit auf Temperatur gebracht ist, und dann nur noch entweder den Knopf für eine Tasse oder den für zwei Tassen drücken. Das war’s! Mehr gibt es im täglichen Betrieb tatsächlich nicht zu beachten. Ebenso unkompliziert gestaltet sich die Reinigung der HD7810. Die abnehmbaren Teile einfach unter dem Wasserhahn abspülen und regelmäßig den Kaffeekreislauf spülen lassen. Mehr gibt es auch hier nicht zu tun.

Der Geschmack hängt logischerweise stark von den verwendeten Kaffeepads ab, aber dank der angebotenen Vielfalt sollte da für jeden etwas zu finden sein. Und hat man seine Pads erstmal gefunden, holt die HD7810 da auch nicht weniger oder mehr raus als andere Geräte.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 38% Rabatt sichern

Testfazit – überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn Sie gerne Milchvarianten wie Latte Macchiato trinken und etwas Flexibilität von einer Kaffeemaschine erwarten, vergessen Sie die HD7810! Wenn Sie aber einfach nur Ihre tägliche Tasse Kaffee brühen möchten und dafür eine robuste und unkompliziert bedienbare Maschine suchen, kriegen sie das nirgends günstiger als hier. Unser Preis-Leistungs-Sieger.

Vergleichen Sie die Philips HD7810 mit anderen Geräten in unserem Kaffeepadmaschinen Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge