Melitta Easy im Test
Geschmack89%
Ausstattung80%
Bedienung84%
Design/Verarbeitung78%
Preis-/Leistung91%
84%Gesamtwertung
Melitta Easy im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zur Melitta Easy Kaffeemaschine und vergleichen Sie sie mit anderen aktuellen Filterkaffeemaschinen.

Melitta Easy – Testbericht

Mit einem Preis von teilweise unter 20 Euro ist die Melitta Easy eine der günstigsten Filterkaffeemaschinen in unserem Vergleich. Die Ausstattung ist dementsprechend dünn, die Verarbeitung aber durchaus ordentlich und die Handhabung unkompliziert. Lesen Sie in unserem Test wo die einzelenen Stärken und Schwächen der Maschine genau liegen.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 20% Rabatt sichern

Melitta

Das Familienunternehmen aus Minden ist seit mittlerweile über 100 Jahren im Geschäft und war dabei stets auf die Kaffeezubereitung fokussiert. Kaffeevollautomaten, Milchaufschäumer, Wasserkocher und natürlich auch eine ganze Reihe klassischer Kaffeemaschinen befinden sich im reichhaltigen Produktsortiment. Die hier getestete Melitta Easy ist nur eine von rund 60 Filterkaffeemaschinen bei Melitta und nimmt doch eine ganz besondere Rolle ein – die Easy ist die Günstigste. Bei einem UVP von 24,95 Euro geht das Gerät im Internet bereits für rund 20 Euro über den virtuellen Ladentisch. Für ein paar Euro Aufpreis gibt es die Easy übrigens auch in verschiedenen Varianten, etwa mit einer Thermoskanne, mit Timerfunktion oder auch im Edelstahllook. Unsere Version ist aber mit voller Absicht das günstige Basismodell, denn wir möchten sehen, was die Einsteigerklasse leistet und ob dabei vielleicht zu viele Kompromisse gemacht werden müssen.

Die Ausstattung

Die Melitta Easy nimmt maximal 1.050 Watt auf und erhitzt so das Wasser auf eine Temperatur von 95°C. Ein Ventil soll dafür sorgen, dass auch wirklich nur richtig heißes Wasser in den Filter gelangt, während noch zu kühles Wasser zurück in den Tank geführt wird. Diese Funktion soll das erzielte Kaffeearoma gerade bei kleinen Mengen verbessern, da auch gleich zu Beginn des Brühvorgangs die optimale Wassertemperatur herrscht. Der Filter ist für Filtertüten der Größe 1×4 ausgelegt und kann zum Füllen oder Entnehmen aus der Kaffeemaschine geschwenkt werden. Wird während des laufenden Brühvorgangs die Kanne entnommen, verhindert ein Tropfstopp im Filter Kaffeeflecken auf der Heizplatte. Diese hält den Kaffee bis zu 40 Minuten heiß und schaltet sich dann automatisch ab.

Sowohl die Glaskanne als auch der Wassertank in der Maschine sind mit Markierungen (10 große oder 15 kleine Tassen) versehen. Die maximale Kaffeemenge in einem Brühvorgang beträgt dabei rund 1.300 ml. Das Netzkabel ist mit knapp 70 cm relativ kurz und kann bei Bedarf in einem Kabelfach im Boden der Melitta Easy verstaut werden. Zwar verfügt die Maschine nicht über einen automatischen Reinigungsmodus, aber immerhin sind der Filter und die Kanne inklusive Deckel spülmaschinenfest.

Testergebnis – mit Schwächen

Gerade angesichts des niedrigen Preises macht die Verarbeitungsqualität einen durchaus ordentlichen Eindruck. Der verwendete Kunststoff glänzt zwar mächtig, wird aber in kaum einer Küche für Glanz sorgen. Ein Designwunder kann und darf man für unter 20 Euro aber auch nicht erwarten. Die Glaskanne macht im Vergleich zum Rest der Maschine leider nicht den robustesten Eindruck und sollte gerade beim Abwasch mit Vorsicht behandelt werden. Zwar gibt es von Melitta im Schadensfall auch Ersatzkannen, für diese werden dann aber 15 Euro plus Versand fällig – ein wirtschaftlicher Totalschaden also.

Die gesamte Handhabung der Melitta Easy ist genau das, easy. Der abnehmbare Filter erleichtert die Reinigung ungemein und auch das Einfüllen von Wasser gelingt dank des gut erreichbaren Wassertanks problemlos. Die Tassenskala am Tank ist allerdings auch bei genauerem Hinsehen kaum zu erkennen. Die Abschaltautomatik funktioniert zuverlässig, ist aber leider auf eine Dauer von 40 Minuten fixiert. Möchte man den fertigen Kaffee länger warmhalten, muss man auf das gut hörbare Abschalten achten und die Maschine anschließend wieder einschalten.

Der Brühvorgang ist bei der Melitta Easy recht schnell erledigt und eine volle Kanne ist bereits nach rund 10 Minuten fertig durchgelaufen. Während wir die Verarbeitung der Kanne bereits thematisiert haben, müssen wir sie an der Stelle aber noch mal ausdrücklich loben. Denn der Ausguss ist einer der Besten überhaupt und tropft beim Eingießen so gut wie nie. Der fertige Kaffee ist dann auch ausreichend heiß und verfügt über ein angenehmes Aroma. Manchmal kann es übrigens passieren, dass beim Brühvorgang etwas Kaffeepulver über den Rand des Filters geschwemmt wird und dann in der Kanne landet. Das ist aber die Ausnahme.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 20% Rabatt sichern

Testfazit – Easy oder Easy Therm

Eine einfache, robuste Kaffeemaschine ohne Schnickschnack oder Spielereien – genau das möchte die Melitta Easy sein und mit kleinen Abstrichen ist sie das auch. Wenn Sie aber besonderen wert auf Langlebigkeit legen, sollten Sie beim Kauf rund 5 Euro mehr investieren und ein Easy Therm Modell mit Thermoskanne bevorzugen. Denn wenn etwas bei der Melitta Easy kaputt gehen sollte, stehen die Chancen nicht schlecht, dass es die Glaskanne zuerst erwischt.

Vergleichen Sie die Melitta Easy mit anderen Geräten in unserem Kaffeemaschinen Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge