BEEM Fresh-Aroma-Perfect im Test
Geschmack92%
Ausstattung91%
Bedienung88%
Design/Verarbeitung91%
Preis-/Leistung85%
89%Gesamtwertung
BEEM Fresh-Aroma-Perfect im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zur BEEM Fresh-Aroma-Perfect und vergleichen sie sie mit anderen aktuellen Kaffeemaschinen.

BEEM Fresh-Aroma-Perfect – Testbericht

Wer einmal in den Genuss eines frisch gemahlenen und gebrühten Kaffees gekommen ist, möchte darauf kaum mehr verzichten. Die Beem Fresh-Aroma-Perfect bietet genau das, hat aber auch einen stattlichen Preis und die ein oder andere Schwäche. Lesen Sie im Test warum die Gesamtwertung nicht höher ausfällt.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 37% Rabatt sichern

BEEM

Der deutsche Hersteller Beem (Blitz-Elektro-Erzeugnisse Manufaktur) hat seinen Sitz im hessischen Rosbach und vertreibt seit mittlerweile über 40 Jahren Haushaltswaren aller Art. Neben Kochgeschirr, Toastern, Bügeleisen und Staubsaugern, gehören natürlich auch verschiedene Kaffeemaschinen zum Repertoire. Ganze 11 verschiedene Modelle oder Ausstattungsvarianten umfasst die Produktpalette, in erster Linie Filterkaffeemaschinen und Espressomaschinen. Die hier getestete Fresh-Aroma-Perfect ist dabei einer der absoluten Verkaufsschlager. Mehrere Hundert Bewertungen auf Amazon lassen nur erahnen, wie oft das Gerät mittlerweile über den sprichwörtlichen Ladentisch ging. Und das obwohl die Beem mit einem Preis von rund 100 Euro sehr weit von einem Schnäppchen entfernt liegt. Die Fresh-Aroma-Perfect ist aber auch keine „normale“ Filterkaffeemaschine, sondern sie ist mit einem Mahlwerk ausgestattet und erlaubt so den Betrieb mit Kaffeepulver, aber auch mit ganzen Kaffeebohnen.

Die Ausstattung

Die Besonderheit der Fresh-Aroma-Perfect ist selbstverständlich das integrierte Kegelmahlwerk, welches eine Anpassung des Mahlgrads in 5 Stufen erlaubt. Wird die Maschine mit Kaffeebohnen betrieben, wird das frische Kaffeemehl anschließend zum Filter transportiert und hier schließlich aufgebrüht, wie bei den meisten anderen Filterkaffeemaschinen auch. Aber auch ein einfacher Brühvorgang mit bereits gemahlenem Kaffeepulver ist mit der Fresh-Aroma-Perfect möglich. Dazu wird das Pulver einfach direkt in den Filter gegeben und anschließend der Brühvorgang per Knopfdruck gestartet. Die Beem ist hier also erfreulicherweise flexibel. Bei der hier getesteten Variante landet der Kaffee übrigens in einer Glaskanne, und kann über die Heizplatte der Kaffeemaschine warm gehalten werden. In der Deluxe Ausführung ist dagegen eine Thermoskanne, für einen Aufpreis von etwa 20 Euro, enthalten.

Neben der Einstellung des Mahlgrads kann auch die gewünschte Kaffeestärke in 3 Stufen gewählt werden. Der Wassertank fasst rund 1,5 Liter und verfügt über eine Tassenskala, die allerdings nur innen einsehbar ist. Im Tank ist ein Aktivkohlefilter angebracht, der für eine bessere Wasserqualität und damit auch besseres Kaffeearoma sorgen soll. Der Filter muss nach einigen Monaten ausgetauscht werden, aber die Beem kann auch ohne betrieben werden. Im Zentrum des Bedienfelds der Fresh-Aroma-Perfect ist ein Display angebracht. Hier kann die komplette Bedienung nachvollzogen werden, Warnhinweise etwa bezüglich eines aufgebrauchten Filters erscheinen und die Timerfunktion kann hier ebenfalls eingestellt werden.

Testergebnis – hoher Kaffeeverbrauch

Dank der kompakten Erscheinung und der schicken Edelstahloptik an der Front macht die Beem Fresh-Aroma-Perfect optisch einen sehr ansprechenden Eindruck. Dabei nimmt sie trotz des erweiterten Funktionsumfangs kaum mehr Platz in Anspruch, als andere Filterkaffeemaschinen. Auch in Sachen Verarbeitung gibt es hier nicht viel Raum für Kritik, die Maschine, die Bedienelemente und auch die Glaskanne wirken sehr hochwertig und stabil. Letztere passt auch perfekt in die Maschine und ist leicht entnommen und auch wieder zurück gestellt. Dabei wird dann auch der Tropfstopp aktiv und verhindert zuverlässig Kaffeeflecken auf der Heizplatte.

Obwohl die Beem eine Wahl der Tassenanzahl ermöglicht, wird unabhängig davon immer das komplette Wasser aus dem Tank verwendet. Stellt man also zum Beispiel 2 Tassen ein, befüllt den Tank aber mit einer kompletten Kanne (10 Tassen), werden auch 10 Tassen sehr dünner Kaffee gebrüht. Die Tassenwahl ist also eher eine zusätzliche Möglichkeit die Kaffeestärke anzupassen. In den Bohnenbehälter passen übrigens rund 125g, was für etwa 2-3 volle Kannen ausreicht. Im Bereich zwischen dem Mahlwerk und dem Filter sammelt sich immer wieder etwas Kaffeepulver, das beim nächsten Betrieb aber dann im Filter landet. Nur wenn die Maschine länger unbenutzt bleibt, sollte man den entsprechenden Schacht öffnen und reinigen.

Aufgrund des Mahlwerks ist die Beem Fresh-Aroma-Perfect deutlich lauter als andere Filterkaffeemaschinen, aber das ist nicht wirklich überraschend. Der Mahlvorgang dauert dann auch nur wenige Sekunden und man wird mit deutlich mehr Aroma belohnt. Trotzdem ist der Mahlgrad selbst in der feinsten Einstellung noch immer recht grob, gerade im Vergleich zu fertigem Kaffeepulver. Das scheint sich hier nicht negativ auf den Geschmack auszuwirken, aber auf den Verbrauch, denn der ist bei der Beem recht hoch. Bei der Kaffeetemperatur kann das Gerät dann aber wieder voll punkten, selten haben wir einen so heißen Kaffee wie hier erhalten.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 37% Rabatt sichern

Testfazit – volles Aroma

Die Beem Fresh-Aroma-Perfect ist eine gut verarbeitete Kombilösung, die Kaffeemühle und Filterkaffeemaschine vereint. Sie bietet eine unkomplizierte Timerfunktion und frisch gemahlenen Filterkaffee auf Knopfdruck. Der Preis ist mit rund 100 Euro allerdings auch gesalzen.

Vergleichen Sie die BEEM Fresh Aroma Perfect mit anderen Geräten in unserem Kaffeemaschinen Vergleichstest.